» Schule » Aktuelles & Berichte » Bundeslehrlingswettbewerb der Metalltechniker 2013(diese Seite)

Bundeslehrlingswettbewerb der Metalltechniker 2013

Der Bundeslehrlingswettbewerb der Metalltechniker 2013 fand am 11. und 12. Oktober 2013 in Bregenz unter Beteiligung von Metall-Lehrlingen fast aller Bundesländer statt. Die Teilnehmer hatten anspruchsvolle Aufgaben zu bewältigen. So mussten beispielsweise die Metallbau- und Blechtechniker einen Schwenkkran fertigen. Nach 8 mühevollen Stunden hatte die Jury die diffizile Aufgabe, die Platzierungen festzulegen.

Aus der Sicht der erfolgreichen Teilnehmer verlief der Wettbewerb wie folgt:

Bild: Philipp Gunz (li), Manuel Spiegel (re)Philipp Gunz (li), Manuel Spiegel (re)

Fragen an Philip Gunz (1. Platz) und Manuel Spiegel (2. Platz):

Welche Qualifizierung war für diesen Wettbewerb notwendig?
Bei der Landesausscheidung erreichten wir einen 1. bzw. 2. Platz, das sicherte uns die Teilnahme am Bundeslehrlingswettbewerb.

Welche Aufgaben bzw. Werkstücke musstet ihr bewältigen/anfertigen?
Zunächst wurde ein Übungsteil mit Bohren, Feilen, Schmieden Schweißarbeiten usw. hergestellt, danach musste ein Schwenkkran gefertigt werden.

Habt ihr auch schulisches Wissen für diese Aufgabe benötigt?
Selbstverständlich, weil u.a. auch ein Theorietest mit sehr vielen Fragen absolviert werden musste.

Wie ist es euch bei diesen Bewerben ergangen? Hat alles auf Anhieb geklappt?

  • Die Einstellmöglichkeiten des Schweißgerätes waren nicht zufriedenstellend, das hat uns einige Probleme bereitet.
  • Das Biegen der Teile stellte sich auch als etwas schwierig heraus, da relativ enge Toleranzen vorgegeben waren.
  • Außerdem setzten wir uns selbst zu sehr unter Zeitdruck – wir waren viel zu früh fertig.

Manuel, worin siehst du die Stärken von Philipp, die ihm den Vorsprung auf den 1. Platz brachten?
Die höhere Genauigkeit dürfte den Ausschlag gebracht haben.

Bild: Simon GaßnerSimon Gaßner

Fragen an Simon Gaßner:

Wie ist es dir bei diesem Wettbewerb ergangen?
Alles in allem bin ich mit dem 3. Platz recht zufrieden.

Hat dieser Erfolg schon Auswirkungen gebracht?
Ja, durch mehr Anerkennung bei den Mitarbeitern und durch finanzielle Zuwendungen.

War es für dich eine Weiterentwicklung und was würdest du einem potentiellen Nachfolger für Ratschläge mitgeben?
Erfolge dieser Art sind immer eine Weiterentwicklung. Künftigen Teilnehmern würde ich empfehlen sehr genau zu arbeiten, auf Sauberkeit zu achten, ruhig, gewissenhaft zu arbeiten und nichts zu überstürzen.

LBS-Bludenz, am 09.12.2013

Neueste Artikel & Berichte: