» Schule » Aktuelles & Berichte » 7 Schicksale - 7 Schatten(diese Seite)

7 Schicksale - 7 Schatten

Bild: 7 Schicksale - 7 Schatten7 Schicksale - 7 Schatten

Der Weg in die motorisierte Mobilität hat neben vielen positiven Aspekten leider auch Schattenseiten:

Das Risiko, im Straßenverkehr tödlich zu verunglücken, ist bei jungen Fahranfängern bedeutend höher als bei anderen Verkehrsteilnehmern. Mit der Aktion "7 Schicksale - 7 Schatten" beschreitet der ÖAMTC einen neuen Weg für präventive Verkehrssicherheit bei Jugendlichen: Die Schicksale von Alterskollegen sollen junge Verkehrsteilnehmer persönlich ansprechen und sie dazu anregen, ihr Verhalten im Straßenverkehr zu überdenken.

Im Mittelpunkt der Aktion stehen sieben lebensgroße Figuren, die stellvertretend für einen jungen Menschen aus Österreich stehen, der in den vergangenen Jahren bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen ist.

Die Texte auf diesen Figuren erzählen von diesen realen Begebenheiten und sollen betroffen machen.

Diese Ausstellung kann im Unterricht unter verschiedensten Aspekten (Unfall, Unfallursache, Unfallprävention und Eigenverantwortung) aufgenommen werden.

LBS-Bludenz, am 09.06.2011

Neueste Artikel & Berichte: